Warning: filemtime(): stat failed for .content in /homepages/0/d32560237/htdocs/anthadoa/ejoCMS/include/.config.inc on line 123

Warning: filemtime(): stat failed for .content in /homepages/0/d32560237/htdocs/anthadoa/ejoCMS/include/.config.inc on line 124

Warning: session_start(): Cannot send session cookie - headers already sent by (output started at /homepages/0/d32560237/htdocs/anthadoa/ejoCMS/include/.config.inc:123) in /homepages/0/d32560237/htdocs/anthadoa/ejoCMS/include/sessions.inc on line 7

Warning: session_start(): Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /homepages/0/d32560237/htdocs/anthadoa/ejoCMS/include/.config.inc:123) in /homepages/0/d32560237/htdocs/anthadoa/ejoCMS/include/sessions.inc on line 7

Notice: Undefined index: PATH_TRANSLATED in /homepages/0/d32560237/htdocs/anthadoa/ejoCMS/ejoCMS.php4 on line 51

Warning: include(.vars): failed to open stream: No such file or directory in /homepages/0/d32560237/htdocs/anthadoa/ejoCMS/ejoCMS.php4 on line 52

Warning: include(): Failed opening '.vars' for inclusion (include_path='.:/usr/lib/php7.0:/kunden/homepages/0/d32560237/htdocs/anthadoa/ejoCMS/include/') in /homepages/0/d32560237/htdocs/anthadoa/ejoCMS/ejoCMS.php4 on line 52
anthadoa.de - {{page_title}}

{{page_headline}}

Auf diese Seiten wird die Homepage der Rollenspielwelt Anthadoa überarbeitet. Da alles noch in Arbeit ist und die Inhalte der alten Seite erst nach und nach übertragen werden, funktionieren viele Links (noch) nicht.

zum Seitenanfang
zum Seitenende

Aus einem Bericht an die Oberen der Brüder des Lichtes:

Die bei den Wegetoren gefundenen "Wegweiser" oder "Wegesteine" bestehen aus einem schwarzen, matten Stein, in den eine Reihe von bisher nicht deutbaren Runen oder Glyphen eingegraben sind. Nach Berichten einiger Reisender wurden vergleichbare Steine nur an einem Ort in Anthadoa gefunden - bei den Tapak Toe im hohen Norden, bei denen ein mehrerer Meter langer Monolith aus diesem Gestein auf der Insel Tirak Tae als Heiligtum verehrt wird. ...
Glyphe am Wegestein des Tores von Kazzadarrh
... Wie die Glyphen auf die Seiten der Steine aufgebracht wurden, ist genauso unklar wie die Bedeutung und Herkunft dieser Schrift. Auf den bisher gefundenen Seiten sind jeweils im oberen Quader auf zwei gegenüberliegenden Seiten ein Zeichen eingemeisselt, das die ganze Seite dieses Quaders ausfüllt. Da sich diese Glyphen im Gegensatz zu denen auf den anderen Seiten von Wegestein zu Wegestein unterscheiden, vermuten einige Gelehrte, es handele sich bei diesem Symbol um ein Zeichen für den Namen der Tore. So findet man zum Beispiel in dem Stein am Tor des Drachen Kazzadarrh's als Glyphe zwei Quadrate, deren eines auf der Seite liegt, während das andere auf der Spitze steht, so dass die beiden zusamen einen acht-zackigen Stern bilden. ...
... Die kleinen Runen, die die übrigen Seiten der Wegesteine füllen, scheinen dagegen auf allen Steinen nahezu identisch zu sein. Leider ist es bisher noch nicht gelungen, aus diesen Beschriftungen eine Methode zum Öffnen der Wegetore zu erhalten. ...

Ansicht für den Ausdruck optimieren | Standardansicht
Zuletzt bearbeitet: 01. January 1970, 01:00:00 von Ludger Keilig
Soweit nicht anders angegeben: © 2001 - 2018 Ludger Keilig (näheres siehe Impressum).